Navigation

Liebe Gemeinde,

als Ordensschwester der Gemeinschaft „Schwestern von der Liebe zum Hl. Kreuz“ beschäftige ich mich täglich mit der „Lambertische Spiritualität“. Unsere gelebte Spiritualität ist die zentrale Stellung des Kreuzes. Der Lambertische Geist ist ein Geist der Liebe zum Kreuz.

Wie mein Ordensgründer Bischof Pierre-Marie Lambert de la Motte möchten auch meine Mitschwestern und ich auf alle Menschen zu gehen, um sie erfahren zu lassen, wie sehr Gott sie liebt. Die Lambertische Spiritualität wird im Alltag gelebt, besonders durch unsere Dienste und Aufgaben in der Welt. Sie drückt sich auch in dem gelebten Vertrauen auf Gottes Hilfe und Führung aus.

Unser diakonisches Handeln, das sich von der Liebe zum Heiligen Kreuz leiten lässt, ist darauf ausgerichtet, barmherzig zu handeln und das Gebot der christlichen Nächstenliebe zu jeder Zeit zu verwirklichen. Vor dem Hintergrund der kontinuierliche Rückgang der Ordensschwestern in der Welt möchten meine Mitschwestern und ich durch unsere Anwesenheit, Aufgaben und Dienste in der Gesellschaft Zeugnis für Christus ablegen und verstehen uns als Teilhabe der Gesellschaft, in dem wir uns kenntlich zeigen. Täglich gestalten wir mit Kreativität und Tatkraft unseren Ordensleben in der Welt und bemühen uns, als Antwort auf die Zeichen der Zeit eine notwendige Gestaltform zu geben, um dauerhaft für die von uns Betreuten da zu sein.

Auch die gelebte Solidarität mit unserer katholischen Kirchengemeinde vor Ort soll Ausdruck gegenseitiger Verbundenheit und gemeinsamer Verantwortlichkeit sein. Als neues Gemeindemitglied im Seelsorgebereich Bad Godesberg freue ich mich auf die unterschiedlichste Begegnung mit den Mitmenschen und bin darüber hinaus dankbar für jeden persönlichen Austausch. Dadurch können aus meiner Sicht pastorale Lücken in der heutigen Zeit gefüllt werden, durch die interkulturelle und interreligiöse Erfahrung mit den Mitmenschen. Auch kann damit der karitative Auftrag der Kirche weitergeführt werden. Mir ist es Anliegen, dass alle Gemeindemitglieder die Gemeinde vor Ort durch ihr tägliches Gebet und Diensten begleiten, unterstützen und mitgestalten. Das ist meine Grundausrichtung, die ich zu verwirklichen und zu weiterentwickeln versuche.

Ihre
Pastoralassistentin Schwester Cäcilia Nguyen

Zu den Pfarrnachrichten ...