Navigation

Forum Albertus Magnus

Nächster Vortrag am Mittwoch, 17. Mai

Das Forum Albertus Magnus verbindet Themen wie Glaube und Vernunft, Bibel, Tradition und Wissenschaft, mit einer offen Diskussionen sowie einem genauen Blick für die „Zeichen der Zeit“.

Nach unserem „Kassensturz“ im vergangenen Halbjahr – 500 Jahre Reformation und einige Jahrzehnte Ökumene – nun der Blick nach vorn: Für die evangelische Seite ist die Reformation nicht nur ein Ereignis der Kirchengeschichte, sondern wirft auch Fragen nach Perspektiven für das 21. Jahrhundert auf; für die katholische Seite geht es – wohl nicht ohne Seitenblick auf die Entwicklungen in den Schwesterkirchen – um die Zukunft eines Reform- und Versöhnungsprozesses, der mit dem II. Vatikanischen Konzil seinen programmatischen lehramtlichen Ausdruck fand und sich mit großen Erwartungen verband. Schließlich soll ein Blick in die neue Einheitsübersetzung zeigen, wie notwendig auf einem veränderten Stand von Wissenschaft, Kirche und Gesellschaft, auch „Reformen“ der Übersetzungspraxis und Bibelrezeption sind.

  • Mittwoch, 8. März 2017, 20.00 Uhr,
    Pfarrzentrum St. Martin, Klosterbergstr. 2a, Muffendorf:
    Welche Reformation und welche Reformen benötigen beide Kirchen heutzutage?
  • Mittwoch, 17. Mai 2017, 20.00 Uhr,
    Pfarrzentrum St. Martin, Klosterbergstr. 2a, Muffendorf:
    Versöhnte Verschiedenheit - Ökumene im „Lutherjahr“ 2017
  • Mittwoch, 7. Juni 2017, 20.00 Uhr,
    Pfarrzentrum St. Martin, Klosterbergstr. 2a, Muffendorf:
    Die neue Einheitsübersetzung der Bibel

 

Sie kommen hin, wir bringen sie zurück

Mit diesem Angebot möchten wir noch mehr Menschen die Teilnahme an unseren Vorträgen im Forum Albertus Magnus (AM) und im Forum Rheinviertel (RV) ermöglichen.

Wenn Sie den Service in Anspruch nehmen möchten, rufen Sie bitte für Vorträge des Forum Albertus Magnus vorab Ursula Dobelke 0228 332949 an. Beim Forum Rheinviertel können Sie sich direkt am Vortragsabend an Joachim Klopfer wenden. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen können Sie den Faltblättern entnehmen.