Navigation

Beratungs- und Förderdienst

Heilpädagogisch und therapeutisch

Beratungs- und Förderdienst des katholischen Kindergartennetzwerks Bad Godesberg

Die Bürgerstiftung Rheinviertel hat den Beratungs- und Förderdienst 2012 für das Burg- und Rheinviertel gegründet. Nach dem Zusammenschluss aller Gemeinden werden auch die Kindertagesstätten im Südviertel unterstützt. Heilpädagogische und therapeutische Fachkräfte sind vor Ort, in den Kindertagesstätten. Dabei sind die Hauptaufgaben die Beratung der einzelnen Einrichtungen bei heilpädagogischen und therapeutischen Fragen, Hilfestellung bei Kindern mit besonderem Förderbedarf und Organisation der Sprachförderung und Sprachbildung in allen Einrichtungen.

Der heilpädagogische Beratungs- und Förderdienst wird seit vielen Jahren von der Julius-Barthels-Stiftung gefördert.

 

Information

Die Bürgerstiftung Rheinviertel hat den Beratungs- und Förderdienst 2012 für das Burg- und Rheinviertel gegründet. Nach dem Zusammenschluss aller Gemeinden werden auch die Kindertagesstätten im Südviertel unterstützt. Heilpädagogische und therapeutische Fachkräfte sind vor Ort, in den Kindertagesstätten. Dabei sind die Hauptaufgaben die Beratung der einzelnen Einrichtungen bei heilpädagogischen und therapeutischen Fragen, Hilfestellung bei Kindern mit besonderem Förderbedarf und Organisation der Sprachförderung und Sprachbildung in allen Einrichtungen.

Der heilpädagogische Beratungs- und Förderdienst wird seit vielen Jahren von der Julius-Barthels-Stiftung gefördert.

 

Information

Konzept

Wir schaffen ein Netzwerk, das die vorhandenen Ressourcen in den einzelnen Kindertagesstätten bündelt und nutzt und vermitteln an weiteres Fachpersonal.

Gertrud Lindlar, Erzieherin und Logopädin leitet den Beratungs- und Förderdienst und arbeitet mit den Kindergartenkoordinatorinnen Stephanie Sünskes und Angelika Blatt zusammen. Weitere Mitarbeiterinnen des Dienstes sind Danuta Gall, Hildegard Heppner, Marianne Marschollek Gaby Müller, Julia Wennemann und Heidi Wichmann. Sie sind Ansprechpartner für Erzieher und Eltern in allen pädagogischen und therapeutischen Fragen. Sie unterstützen Kinder mit besonderem Förderbedarf, nehmen Gruppenprozesse in den Blick und unterstützen die Kindertagesstätten bei der Umsetzung der alltagsintegrierten Sprachbildung. Seit Januar 2016 unterstützt und begleitet der Förderdienst zusätzlich die Kinder mit Fluchthintergrund, die in unserem Kindergartennetzwerkbetreut werden. Der Beratungs- und Förderdienst ist Teil aller Kindergartenteams im Netzwerk und über diese auch zu erreichen. Der Zusammenschluss freier Träger zu einem solchen Dienst ist ein bundesweites Pilotprojekt.

 

Unsere Aufgaben

  • Unterstützung von Kindern mit besonderem Förderbedarf
  • Hilfestellung durch Vernetzung mit anderen Institutionen
  • Ansprechpartner für Erzieher und Eltern mit ihren Kindern bei allen pädagogischen, heilpädagogischen und logopädischen Fragen
  • Organisation und Durchführung von Fortbildungen für Fachpersonal
  • Beobachtung von Kindern die Erziehern und Eltern Sorgen bereiten

Team

Von links nach rechts: Danuta Gall, Marianne Marscholleck, Heidi Wichmann, Gertrud Lindlar
Hinten: Angelika Heppner, Julia Wennemann, Gaby Müller

Kontakt

Sie möchten Kontakt mit unserem Beratungs- und Förderdienst aufnehmen? Dann kontaktieren Sie entweder direkt die Leitung Ihrer Kindertagesstätte oder die Koordinatorin:

Gertrud Lindlar
Koordinatorin Heilpädagogischer Beratungsdienst

Tel: 0228 538813-23
Mobil:01575 1112941

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Anmeldung

Sind Sie an einem Kindertagesstättenplatz interessiert?
Dann finden Sie hier das
LinkAnmeldeformular

als PDF-Dokument.

Bitte drucken Sie das Formular aus und reichen Sie dieses ausgefüllt und unterschrieben bei der Kindertagesstätte ein.

LinkAufnahmekriterien